Gut Böckel 2020: Positive Bilanz bei Alleinaussteller Smeg
Veranstaltungen

Gut Böckel 2020: Positive Bilanz bei Alleinaussteller Smeg

Gut Böckel 2020: Positive Bilanz bei Alleinaussteller Smeg

Als einziger Hausgeräte-Hersteller öffnete Smeg in diesem Jahr seinen Showroom auf Gut Böckel für Gespräche in entspannter Atmosphäre.

München, September 2020 – Auch auf Gut Böckel war 2020 nichts wie sonst: Die meisten Aussteller ließen ihre Ausstellungsräume für das Fachpublikum im Corona-Jahr verschlossen. Nicht jedoch Smeg. Das italienische Familienunternehmen hielt dort als einziger Hersteller vom 19. bis 24. September seine Fahnen hoch. Wer sich also 2020 auf den Weg zu dem idyllisch gelegenen Gutshof machte, tat dies ausschließlich und gezielt für Smeg – und das waren beachtenswert viele. Nach dem Rundgang durch die Ausstellung fanden sich die Besucher im Außenbereich zusammen. Hier wurden, bei bestem Wetter, im kleinen Rahmen zukünftige Projekte besprochen.

Tobias Koch, Marketingleiter von Smeg Deutschland zieht am letzten Messetag Bilanz: „Natürlich hatten wir gehofft, dass die Fachhändler möglichst zahlreich hierher nach Gut Böckel kommen. Dass es so viele waren, hat uns selbst überrascht und freut uns natürlich riesig. Wir hatten sehr intensive Gespräche, das Feedback war durchweg positiv und das spiegelt sich auch in der Ordermenge wider.“

Neuheiten von minimalistisch bis opulent

Im neugestalteten Showroom präsentierte Smeg – mit gebotenen Hygieneregeln versteht sich – seine Highlights, darunter die Modellreihe 2020 der Einbau-Geschirrspüler sowie die klassische Designlinie Linea mit ihrem Induktions-Kochfeld in der Trendfarbe Silber. Optisch stachen besonders die Portofino-Kochzentren in Türkisblau sowie die zweite, mit Dolce & Gabbana entwickelte Sizilienkollektion im blauen Majolika-Dekor ins Auge. Zudem zeigte die Berliner Stahlmöbel-Manufaktur Noodles Noodles & Noodles Corp. erstmals eine Lösung für vollintegrierte Geschirrspüler.

Videos für die Daheimgebliebenen

Ganz Familienunternehmen hat Smeg auch an die Daheimgebliebenen gedacht: Ein täglicher Sondernewsletter berichtete von den Neuheiten per Video. Für die nächsten Wochen stehen diese noch als Messenachlese auf https://accademiasmeg.de/ zur Verfügung. Präsentiert werden die Videos von Lisa Maehl. Viele kennen die Produkttrainerin bereits aus der Lockdown-Zeit im Frühjahr, als sie engagiert von Zuhause individuelle Schulungen an ihren Smeg Geräten anbot.

„Gut Böckel ist für uns als Familienunternehmen jedes Jahr ein besonderes Event. Wir freuen uns sehr über den großen Zuspruch und die vielen Besucher. Das ist uns Ansporn und Verpflichtung zugleich, uns für unsere deutschen Fachhandelspartner weiterhin engagiert ins Zeug zu legen“, kommentiert Olaf Nedorn, Geschäftsführer von Smeg Deutschland.

 

[2.664 Zeichen inkl. Leerzeichen]

Smeg produziert hochwertige Hausgeräte für den privaten und gewerblichen Bedarf. In Zusammenarbeit mit namhaften Architekten und Designern entstehen klassisch-elegante Produkte für Küche und Haushalt, die Design und Funktion vereinen – mit einem ganz individuellen Erkennungswert.  Für professionelle Anwender in der Gastronomie bietet der Geschäftsbereich Smeg Foodservice technisch innovative Küchengeräte mit hoher Ergonomie. Die Sparte Smeg Instruments sorgt mit ihren Medizintechnik-Produkten für zuverlässige Praxishygiene. Alle Produkte werden im unternehmenseigenen Projektstudio entwickelt. Das 1948 gegründete Familienunternehmen aus Norditalien beschäftigt rund 2000 Mitarbeiter. Es wird in dritter Generation von der Familie Bertazzoni geführt. Smeg ist weltweit mit über 18 Niederlassungen vertreten, gefertigt wird an drei Standorten in Italien.

Pressekontakt

SMEG Deutschland GmbH
Erika-Mann-Str. 57
80636 München
Tel. +49 89 92 33 48 – 0 
marketing@smeg.de

Presse-Referentin
Cindy Böhm
Tel +49 89 24 41 85 12
cindy.boehm@boehm-projects.de

Pressetext und Pressebilder zum Download